Diese Jungs treffen auch blind

Wie geil ist das denn? Serdar Celebi hat vor Kurzem als erster Blindenfußballer das Tor des Monats (August 2018) geschossen. Das gab es noch nie. Wenn ihr dieses Wahnsinns-Tor sehen wollt, das er im Finale um die Deutsche Meisterschaft im Blindenfußball am für den FC St. Pauli gegen den MTV Stuttgart geschossen hat, MÜSST ihr euch einfach dieses Video hier anschauen:

Blind Fußball spielen – wie bitte soll das gehen???
Könnt ihr euch vorstellen, blind Fußball zu spielen? Wir konnten es jedenfalls nicht und waren völlig sprachlos, als wir bspw. dieses Video vom Länderspiel Deutschland – Rumänien gesehen haben:

Wie sind die Regeln bzw. was sind die Besonderheiten?

  • Ein Spiel dauert 2x 25 Minuten
  • Das Spielfeld misst 20x40m und ist durch Banden begrenzt
  • Das Tor hat die Maße eines Handballtores (2x3m)
  • Vier Feldspieler, ein Torwart
  • Nur der Torwart sieht das Spielgeschehen, alle Feldspieler sind blind (und tragen zudem noch Augenklappen)
  • Der Ball ist deutlich schwerer als ein normaler Fußball, damit er nicht so springt
  • Der Ball ist mit Rasseln gefüllt, damit die Spieler hören können, wo sich der Ball befindet
  • Alle Spieler tragen zur Sicherheit einen Kopfschutz
  • Auch beim Blindenfußball gibt es Fouls, Strafstöße und Freistöße, sowie auch gelbe und rote Karten, allerdings gibt es kein Abseits.

Beim Spiel ist die sprachliche Kommunikation für die blinden Sportler äußert wichtig. Die Abwehr wird durch den Torhüter unterstützt, das Mittelfeld vom Trainer und die Abwehr vom sogenannten „Guide“, der hinter dem gegnerischen Tor steht. Wird beispielsweise „10-1“ zugerufen, so wissen die blinden Sportler, dass es bis zum Tor noch 10 Meter sind und ein Gegenspieler dazwischen ist.
Enorm wichtig ist aber auch, dass jeder Spieler, der sich dem ballführenden Spieler nähert, das spanische Wort „Voy“ immer wieder laut rufen muss, was übersetzt „ich komme“ heißt.

Schon gewusst…?!? – Facts2Go rund um Blindenfußball

  • Blindenfußball wird schon seit über 20 Jahren in mittlerweile 21 Ländern gespielt
  • Seit 2008 gibt es eine Blindenfußball-Bundesliga, in der jährlich die deutsche Meisterschaft im Blindenfußball ausgetragen wird
  • Der amtierende Meister ist der MTV Stuttgart (2018), Vorjahressieger war der FC St. Pauli (2017), 2016 gewann Blau-Gelb Blista Marburg
  • Der MTV Stuttgart ist mit nunmehr 6 Meistertiteln deutscher Rekordmeister im Blindenfußball
  • Blindenfußball wurde in den letzten Jahren immer populärer und erfährt immer mehr mediale Aufmerksamkeit
  • Die Finals der deutschen Meisterschaft werden fast immer auf öffentlichen Marktplätzen vor mehreren Tausend Zuschauern ausgetragen – dieses Jahr beispielsweise im Herzen der Düsseldorfer Altstadt und 2017 in Halle (Saale)
  • Der Blindenfußball ist mittlerweile über den Bereich „Handicap-Fußball“ an den DFB angegliedert und wird vor allem von der Sepp-Herberger-Stiftung seit Jahren gezielt gefördert. Der Bereich Handicap-Fußball umfasst zudem auch noch Werkstattfußball, Integrative Spielformen, CP-Fußball, Amputierten-Fußball, Gehörlosenfußball, Rollstuhlfußball, Sitzfußball.
  • Serdar Celebi wurde als erster Blindenfußballer in der Sportschau für das Tor des Monats nominiert (August 2018)

Falls ihr eine abgefahrene Challenge von mir gegen die Nationalspieler Mulgheta „Mulle“ Roussom und Alexander Fangmann sehen wollt, schaut dieses Video:

Interessante Artikel rund um das Thema Blindenfußball:

Noch mehr coole Videos: